2016-Startseiten

Das waren die Start-Seiten von 2016. Vieleicht ist das doch mal was zum nachlesen. Viel Freude dabei!

2016/12

So wie auf meinem Foto zu erkennen ist, hat der Winter angefangen seine ersten kalten Seiten zu zeigen. Auch wenn er mit dem Schnee noch nicht im Sinn hat, ist es nun schon einmal kalte geworden. Mich haben die schönen Muster auf dem Eis beindruckt.

Ich würde dann doch noch allen einen guten Rutsch in neue Jahr wünschen. Man sollte es aber nicht zu wörtlich nehmen.

2016/12 – Muster im Eis.

2016/12 – Muster im Eis.

Allen Besuchern meiner WEB-Seite wünsche ich Gesundheit und Freude für das Jahr 2017.

2016/12

Die Weihnachtszeit 2016 hat begonnen.

2016/12 - Oh, du schöner Weihnachtsbaum nun Weihnachten ist da.

2016/12 – Oh, du schöner Weihnachtsbaum nun Weihnachten ist da.

Wie wird doch im Lied gesungen? Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit…..
Nun ist die Weihnachtszeit da. Die Erwartungen sind wie immer groß. Viele schalten aus voller Fahrt in den 1. Gang. Es ist nicht immer leicht die Erwartungen an dieses große Fest zu erfüllen. Darum ist es wichtig sich auf das Wesentliche zu besinnen, sich einfach mal hin zu setzen und auf das zu hören, was um ein herum geschieht oder dem Anderen mal zuhören.
Es ist das Wenige, dass oft mehr ist.

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit!

2016/11

Noch mal kurz im Süden.

2016/11 - Blick von Lanzarote über das Meer nach Fuerteventura.

2016/11 – Blick von Lanzarote über das Meer nach Fuerteventura.

Es ist einfach schön noch einmal in der kalten Jahreszeit in den Süden zu fahren und etwas wärme zu tanken. Bei einer Wassertemperatur von über 20°C im Meer gehe ich selbst auch noch ins Wasser. Auf dem Foto schaut man von Playa Blanka über das Meer zur Nachtbarinsel Fuerteventura. Es ist eine Augenweite, wenn sich so die Sonne im Meer spiegelt.

2016/10

Herbstbummel durch die Dresdner Heide.

2016/10 - Wanderung von Dresden Langebrück zur Hofewiese.

2016/10 – Wanderung von Dresden Langebrück zur Hofewiese.

Mit einem kleinen Spaziergang ist man in  einer Viertelstunde von Langebrück zum Ausflugslokal Hofewiese gelaufen. Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann auch mit dem Auto fahren. Für die, die den Herbst mit seinen Farben, Blättern und Düften genießen möchte, ist der kurze Fußmarsch genau die richtige Entscheidung. Plizkenner suchen gleich am Weg noch Ihr Abendbrot. Kinder können endlich wieder einmal durch das Laub rascheln.
Ich bin mit meinem Fotoapparat unterwegs und stelle den Herbst und auch die Pilze lieber in das rechte Licht. Das ist auf jeden Fall ungiftig.

2016/10 - Los geht es in Langebrück "Am Gänsefuß".

2016/10 – Los geht es in Langebrück „Am Gänsefuß“.

2016/10 - Auf durch den Herbstwald.

2016/10 – Auf durch den Herbstwald.

 

2016/10 – Ein Plätzchen zum Ausruhen.

2016/10 – Ein Plätzchen zum Ausruhen.

2016/10 – Pilze über Pilze.

2016/10 – Pilze über Pilze.

 

2016/10 – Für den kleinen Hunger sind noch Äpfel da.

2016/10 – Für den kleinen Hunger sind noch Äpfel da.

An der Hofewiese ist heute großes Halloween-Fest. Viele treffen sich im Gartenlokal und sitzen zusammen. Kinder können sich vom Kürbisschnitzer anleiten lassen und einen Geisterkopf schnitzen. Für kleine Pferdeliebhaber findet Ponyreiten statt. Also es ist für jeden etwas dabei. Selbst das Wetter hat heute dazu gute Laune.

2016/10 – Die altehrwürdige Hofewiese im Halloween Gesicht.

2016/10 – Die altehrwürdige Hofewiese im Halloween Gesicht.

2016/10 – Überall ist es Halloween.

2016/10 – Überall ist es Halloween.

2016/10 – Große und kleine Geister.

2016/10 – Große und kleine Geister.

2016/10 – Das Gartenlokal Hofewiese.

2016/10 – Das Gartenlokal Hofewiese.

2016/10 – Am Ausgang ist Abschied vom Treiben.

2016/10 – Am Ausgang ist Abschied vom Treiben.

Nun geht es wieder durch den Herbstwald, zurück nach Langebrück.

2016/10 – Auf dem Rückweg nach Langebrück.

2016/10 – Auf dem Rückweg nach Langebrück.

2016/10 - Herbstwald

2016/10 – Herbstwald

2016/10 – Pilze über Pilze.

2016/10 – Pilze über Pilze.

2016/10 – Selbst ein paar Beeren kann man noch finden.

2016/10 – Selbst ein paar Beeren kann man noch finden.

Das war doch ein schöner Herbsttag. Oder?

2016/10

Mit der Weißeritztalbahn in Dippoldiswalde.
Die Weißeritztalbahn hat in den letzten Jahren vor allen durch die vernichtende Flut im Weißeritztal, der nahezu kompletten Vernichtung der Bahn und den ungebrochenen Willen der Bürger zum Neuaufbau von sich reden gemacht.

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

Auch wenn der Bahnhof gerade einen verschlafenen Eindruck macht wird sich das gleich ändern. Für Familien, Kinder und technisch Interesseierte ist die Kleinbahn immer wieder ein besonderes Erlebnis.

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

Der 1. Bauabschnitt ging dann erst einmal bis Dippoldiswalde und war ein riesen Erfolg.  Nach langen Zögern wurde der 2. Bauabschnitt begonnen und die Bahn soll wieder bis Kipsdorf fahren.
Heute war ich am Bahnhof in Dippoldiswalde und habe etwas Kleinbahnluft geschnuppert und den Zugbetrieb beobachtet.

2016/10 – Schrauben die das Gleis mit den Schwellen verbunden haben.

2016/10 – Schrauben die das Gleis mit den Schwellen verbunden haben.

 

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

2016/10 – Bahnhof der Kleinbahn Dippoldiswalde.

Genau nach Fahrplan fährt der Zug aus Freital-Hainsberg kommend ein. Bald geht es aber von hier aus weiter bis nach Kipsdorf.

2016/10 – Der Zug von Freital-Hainsberg fährt ein.

2016/10 – Der Zug von Freital-Hainsberg fährt ein.

2016/10 - Die Weißeritztalbahn ist in Dippoldiswalde angekommen.

2016/10 – Die Weißeritztalbahn ist in Dippoldiswalde angekommen.

2016/10 – Für die Dampflok gibt es jetzt frisches Wasser.

2016/10 – Für die Dampflok gibt es jetzt frisches Wasser.

2016/10 – Technik aus dem letzten Jahrtausend geht immer noch.

2016/10 – Technik aus dem letzten Jahrtausend geht immer noch.

2016/10 – Rückfahrt nach Freital-Hainsberg. Bald geht es weiter nach Kipsdorf.

2016/10 – Rückfahrt nach Freital-Hainsberg. Bald geht es weiter nach Kipsdorf.

Im Jahr 2008 und 2010 hatte ich einen Beitrag zum „Rabenauer Grund“ auf dem man die Verwüstungen vom Hochwasser 2002 sieht und der Bahn wieder begegnet. Der Link dazu ist hier: Die Bahn 2008 und 2010 im „Rabenauer Grund“.
Wer noch mehr erfahren möchte, findet einen gut geortneten Fundus auf der Seite der Weißeritztalbahn und auf Wikipedia Weißeritztalbahn.

2016/09

2016/08 - Wanderung zur Regensburger Hütte.

2016/08 – Wanderung zur Regensburger Hütte.

  Trotz besten Fotowetters habe ich in den letzten Wochen, die Aktivität an meiner WEB-Seite etwas schleifen lassen müssen. Ein Grund dafür war der lang ersehnt Urlaub.

2016/08 - Aufstieg zum Gletscher an der Marmolata.

2016/08 – Aufstieg zum Gletscher an der Marmolata.

2016/08 - Blick vom Gletscher der Marlolata.

2016/08 – Blick vom Gletscher der Marlolata.

Der hat uns zuerst einmal nach Südtirol geführt. Wolkenstein in Mitten der Dolomiten gab einen guten Startpunkt für die geplanten Wanderungen. Ein besonderer Höhepunkt war dabei, dass wir die Wanderungen mit guten Freunden gemeinsam gemacht haben.  Sie hatten durch ihren Winterurlaub schon reichlich Ortskenntnis gewonnen. Das war ein Erlebnis der besonderen Art, bei traumhaftem Wetter und Höhenluft um 2500 m durch die Berge zu wandern.

2016/08 - Blick vom Piz Boe.

2016/08 – Blick vom Piz Boe.

img_1705

 

2016/08 - Kloster Neustift unweit von Brixen.

2016/08 – Kloster Neustift unweit von Brixen.

Auf der Rückfahrt von Südtirol haben wir noch ein paar Tage das Salzkammergut in Österreich kennengelernt. Das Ziel war der kleine Ort „Fuschl am See“

2016/09 - "Fuschl am See" Sonnenuntergang am See.

2016/09 – „Fuschl am See“ Sonnenuntergang am See.

Dort haben wir noch ein paar Tage die schöne Landschaft des Salzkammergutes besucht. Ein Wunschziel von mir war der nicht weit entfernte Wolfgangsee. Dort sind wir mit dem Schiff nach St. Wolfgang gefahren.  Es gab vor vielen Jahren einen Film vom „Weissen Rössl am Wolfgangsee“. Dieser Film ist sicher älter wie 40 oder 50 Jahre. Alles sieht aber noch genauso aus..

2016/09 - Foto St. Wolfgang vom Wolfgangsee.

2016/98 – Foto St. Wolfgang vom Wolfgangsee.

2016/09 - St. Wolfgang mit dem Hotel "Weisses Roessl"

2016/09 – St. Wolfgang mit dem Hotel „Weisses Roessl“

Es ist einfach auch einmal schön, wenn in dieser schnellen Zeit, einfach etwas bleibt wie es war.

2016/08

2016/07 - Schloss Wildeck in Zschopau.

2016/07 – Schloss Wildeck in Zschopau.

2016/07 - Schloss Wildeck in Zschopau.

2016/07 – Schloss Wildeck in Zschopau.

Der Juli geht nun schon zur Neige. Es ist Hochsommer, die Zeit auf die wir schon lange gewartet hatten. Die Sehnsucht nach Sonne und Wärme steckt irgendwie in vielen Menschen. Es ist doch einfach schön anzusehen, wenn die Blumen am Wegesrand blühen oder das Getreide in voller Reife steht. Auch wenn in den letzten Wochen das Wetter eher launig ist, lassen wir uns die Zeit nicht vermiesen. Diese Fotos habe ich auf einer kleinen Wanderung um Zschopau gemacht. Diese Erzgebirgsstädtchen, unweit meiner alten Heimat, hat in den letzten Jahren viele Veränderungen durchgemacht. Als Besucher erinnert man sich gern an die MZ Motorräder. Leider ist das heute auch nur noch Geschichte.

2016/07 - Früchte des Sommers.

2016/07 – Früchte des Sommers.

2016/07 - Das Korn ist reif für die Ernte.

2016/07 – Das Korn ist reif für die Ernte.

2016/07 - Am Wegesrand entdeckt.

2016/07 – Am Wegesrand entdeckt.

2016/07 - Am Wegesrand entdeckt.

2016/07 – Am Wegesrand entdeckt.

2016/07 - Das Sommerwetter macht was es will.

2016/07 – Das Sommerwetter macht was es will.

2016/07

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

Irgendwie will es in diesem Jahr nicht richtig Sommer werden. Es ist war aber wechselhaft. Die Betreiber der Freibäder haben ihre liebe Not. Es ist aber genau das richtige Wetter um am Wochenende eine Radtour zu machen.
Ziel ist der Seeadler-Radweg der entlang der Seenlandschaft nördlich von Bautzen entlang führt. Eine Strecke von 80 bis 100 km, die Natur pur für den Radler bereithält.

 
2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

 

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/07 – Am Seeadlerradweg entdeckt.

2016/06

2016/06 - Aus Frühling wird Sommer.

2016/06 – Aus Frühling wird Sommer.

Der Übergang zwischen Frühling und Sommer ist einer der schönsten Zeiten zum Wandern. Die Tage sind lang. Die Natur ist frisch und voller Grün und ein voller Duft liegt in ihr. Nutzt die Zeit auch wenn das Wetter manchmal launisch ist.

 

 
2016/06 - Vom Kaiserbachtal zum Stripsenjoch.

2016/06 – Vom Kaiserbachtal zum Stripsenjoch.

Urlaub, welch ein schönes Wort. Eine Woche im schönen Tirol wandern gehen und sich von der Natur inspirieren lassen. Das Kaiserbachtal, das Stripsenjoch oder der Aschauer Höhenweg, sind dabei nur Stichpunkte für die Wanderungen. Beeindruckend sind die Natur, das Gefühl in den Bergen und die Erlebnisse.
Als Bonus gab es einen Nachmittag bei der 29. Alpenrallye. Das Erlebnis waren die Menschen, die über 200 wunderschönen Fahrzeuge und wieder einmal das Gefühl diese alte Technik erleben zu können.

2016/06 - Tiroler Natur pur.

2016/06 – Tiroler Natur pur.

2016/06 - Wandern in der tiroler Landschaft.

2016/06 – Wandern in der tiroler Landschaft.

2016/06 - Kitzbüheler Alpenrallye

2016/06 – Kitzbüheler Alpenrallye

2016/06 - Kitzbüheler Alpenrallye

2016/06 – Kitzbüheler Alpenrallye

 

 

2016/05

2016/05 - Internationales Dixieland Festival in Dresden

2016/05 – Internationales Dixieland Festival in Dresden

Das 46. Internationales Dixieland Festival in Dresden, vom 14.05. bis zum 21.05.2016. Allein schon die Zahl sagt aus, dass dieses Festival Geschichte hat. Es ist nicht nur ein Festival in Dresden, sondern sicherlich das Festival. Es findet nicht nur statt, sondern es wird von den Dresdnern gelebt. Überall wo Veranstaltungen sind leben die Besucher die Musik mit, manche tanzen, auf jeden Fall zuckt das Bein oder Zeh im Takt der Musik. Ein Fest der Ausgelassenheit und der Freude.
Ein Erlebnis pur!

2016/05 - Internationales Dixieland Festival in Dresden

2016/05 – Internationales Dixieland Festival in Dresden

2016/05 - Internationales Dixieland Festival in Dresden

2016/05 – Internationales Dixieland Festival in Dresden

 

2016/05

­

2016/05 - Pfingstradeln im Spreewald.

2016/05 – Pfingstradeln im Spreewald.

Radeln im Spreewald war in diesem Jahr unser Motto zum Pfingstwochenende. Da haben uns auch die schlechten Wettervorhersagen nicht davon abhalten lassen. Es ging 3 Tage entlang des Gurkenradweges. Schöne Natur, etwas Kultur, entspanntes radeln und wir haben dabei eine Menge über Land und Leute erfahren. Nur das schlechte Wetter blieb aus. Neben einen kurzen Schauer konnten wir die Naturschauspiele von Sonne und Wolken erleben.
Ein einfach schönes Wochenende!
2016/05 - Pfingstradeln im Spreewald.

2016/05 – Pfingstradeln im Spreewald.

 

2016/05 – An der Elbe in Dresden ist heute Feiertagswetter.

2016/05 – An der Elbe in Dresden ist heute Feiertagswetter.

Zum Herrentag 2016 ist in Dresden ist schönstes Feiertagswetter. Da trifft man schon den Einen und den Anderen in den Biergärten an der Elbe. Nach den langen trüben Tagen freuen sich die Menschen wieder in der Natur zu sein.

2016/05 – Bei diesem schönen Wetter ist man am Herrentag hier nicht alleine.

2016/05 – Bei diesem schönen Wetter ist man am Herrentag hier nicht alleine.

 

2016/04

2016/04 – Innerhalb weniger Tage haben sich die Knospen geöffnet.

2016/04 – Innerhalb weniger Tage haben sich die Knospen geöffnet.

April, April der weiß nicht was er will.
Dieses alte Sprichwort hat in diesen Tagen seine volle Gültigkeit. Die Sonne scheint und kaum ist man in der Natur, gibt es erst einmal einen kurzen Regenguss. Aber das ist eben halt im April so. In wenigen Wochen werden wir uns gern an die morgendliche Kühle erinnern.

2016/04 – Die Natur erwacht.

2016/04 – Die Natur erwacht.

2016/03-03

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [1]

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [1]

2016 ist nun schon fast ein viertel Jahr alt. Nach vielen trüben Tagen zeigt sich das Osterfest mit viel Sonne. Wer seinen Osterspaziergang gemacht hat, könnte glauben, dass Goethe seine Worte zum Osterspaziergang  gerade geschrieben hat. An den Bäumen und Sträuchern brechen die Blüten aus den Knospen, als hätten sie die Uhr gestellt. Trotz dass es immer noch kühl ist, verändert sich die Natur im rasenden Tempo.

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [2]

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [2]

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [3]

2016/03 – Blüten zur Osterzeit [3]

2016/03 -02

2016/03 – Technisches Versagen am Transportschiff führt zum Stopp auf der Elbe.

2016/03 – Technisches Versagen am Transportschiff führt zum Stopp auf der Elbe.

Auch wenn Leute behaupten, dass es in Dresden einen neuen Schiffsanleger an der Albertbrücke gibt, ist das nur ein Gerücht.
Dieser Transportkahn, der mit 800 Tonnen Salz beladen ist, hat sich auf Grund eines technischen Versagens, quer zur Strömung, vor die Brücke gelegt. Damit hat er in klassischer Weise den Schiffsverkehr auf der Elbe in Dresden zum Erliegen gebracht. Jetzt wird Dieser mit Saugpumpe und LKW entladen. Das wird sicher etwas dauern. Danach soll er wieder in die Fahrrinne gebracht werden.

2016/03 – Technisches Versagen am Transportschiff führt zum Stopp auf der Elbe.

2016/03 – Technisches Versagen am Transportschiff führt zum Stopp auf der Elbe.


2016/03 -01

 

2016/03 - Nostalgie-Skirennen Vorstellung Starter

2016/03 – Nostalgie-Skirennen Vorstellung Starter

Wenn einer eine Reise tut, dann kann man was erleben. So ging es für ein Wochenende in den Schnee. Oberwiesenthal war das Ziel. Dort angekommen war neben den erträumten Schnee noch eine ganze Menge los. Ein absoluter Höhepunkt war das Nostalgie-Skirennen, welches mit einer hohen Zahl von Startern angetreten war. Vor dem Rennen erfolgte die Vorstellung der Starter und deren nicht alltäglichen Materials. Davon Ausgehend war das schon mal ein Super Erlebnis.

2016/03 - Oberwiesenthal Nostalgie-Skirennen

2016/03 – Oberwiesenthal Nostalgie-Skirennen